Logo for Print Version only

Hier sind Sie richtig

Logistikleitsysteme, Prozesssteuerungen und Sicherheitssysteme sind unsere Kernkompetenzen. Innovative, betriebssichere Lösungen von Berthold sichern weltweit Versandabläufe und Prozesse und sorgen für nachhaltige Kostenreduktion.

Das richtige Produkt zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Identifikationssysteme

Für Produktion und Warenmanipulation
Die Identifikation von Waren oder anderen Gegenständen ist nicht nur in der Logistik erforderlich, sondern auch in der Produktion und in der Warenmanipulation:
Sei es in der Transportverfolgung von Paketen, in der Lagerhaltung und Kommissionierung, bei der Identifikation von Fahrzeugen oder im industriellen Fertigungsprozess. Wir stellen unseren Kunden optimale Identifikationslösungen zur Verfügung, die genau auf deren Anforderungen ausgerichtet sind.
Slide to left
Slide to right

Lösungen

Barcodes

Barcodes können schnell und einfach produziert und mit relativ günstigen Geräten gelesen werden. Dafür weisen sie eine geringe Lesedistanz und eine hohe Anfälligkeit gegen Zerstörung oder Verschmutzung auf. Moderne, teurere Barcodeleser oder Punktcodes verbessern die Ergebnisse in diesen Fällen. Bei häufiger Verwendung (z.B. bei der Fahrzeugidentifikation) kann der Barcode auf PVC-Karten in Scheckkartenformat angebracht werden. Ist Hitzebeständigkeit gefordert, kann der Barcode mittels Lasertechnologie in Metall eingraviert werden. Das Angebot an Barcodelesegeräten reicht von kugelschreiberähnlichen Stiftlesern für die Büroumgebung bis hin zu kameragestützten Systemen, die große Barcodes auch über Entfernungen bis zu 10m lesen können.

RFID-Identifikationssysteme

Bei der „Radio Frequenz Identifikation“ werden Frequenzen aus dem Langwellenbereich mit aktiven oder passiven Tags eingesetzt. Aktive Tags senden bei der Aktivierung durch ein Sende-/Empfangsgerät ihren Inhalt selbstständig zurück und benötigen dazu eine Batterie. Passive Tags reflektieren die Trägerfrequenz samt Code in modulierter Form und haben daher weniger Dateninhalt zur Verfügung. Die Zuordnung erfolgt dann über eine dahinterliegende Software. Diese Tags können normiert in Form von Karten, Schlüsselanhänger, Knöpfen oder sonstigen Formen hergestellt werden und sind relativ günstig. Dafür haben sie eine geringe Reichweite (10-40cm), weisen eine relativ hohe Anfälligkeit gegen elektromagnetische Störungen auf und können auf Grund der niedrigen Frequenz nur langsam (4-7 km/ Vorbeifahrgeschwindigkeit) gelesen werden.

Mikrowellen-Identifikationssysteme

Bei diesen Systemen kommen Mikrowellen im Bereich von 2,4GHz als Informationsträger zum Einsatz. Ein Tag wird dadurch aktiviert, indem er in den Sende-/Lesebereich einer „Mikrowellenkeule“ gelangt und den gespeicherten Dateninhalt zurückreflektiert. Manche Tags haben zusätzlich zu den fixen Dateninhalten auch noch frei programmierbare Bereiche. Als neueste Technologie sind Mikrowellen-Identifikationssysteme unempfindlich gegen Störeinflüsse, fassen große Datenmengen und funktionieren über Entfernungen bis zu 12m. Heute sind bereits Tags verfügbar, die für hohe Umgebungstemperaturen (z.B. Einbrennlackierereien), hohe Durchfahrtsgeschwindigkeiten bis zu 200 km/h (z.B. für die Identifikation von Zügen) oder raue Umweltbedingungen (Heavy Duty Tags) geeignet sind. Der Nachteil dieser Technologie liegt in der beschränkten Lebensdauer der Tags und im Preis, der sich auf ein Vielfaches von RFID-Geräten beläuft.

Wir finden die beste Lösung

Als Systemintegrator setzen wir alle Typen von Identifikationssystemen ein.


Abhängig von den konkreten Anforderungen finden wir die optimale Lösung für unsere Kunden und wählen den besten Lieferanten aus. Bei Barcodes, Punktcodes und RFID setzen wir die Geräte namhafter Hersteller ein, bei Mikrowellensystemen sind wir überdies Vertriebsrepräsentant von Tagmaster, einem Partner, mit dem wir eine Vielzahl von Projekten erfolgreich umsetzten konnten. Auch komplexe Aufgabenstellungen wie die Implementierung übergreifender Systeme oder die optimale Platzierung und Konfiguration von Mikrowellensystemen übernehmen wir gerne.

Referenzen

 

EVN-WÄRME: Biomasseheizkraftwerk-Tulln

Nach den hervorragenden Erfahrungen mit VAS II in den automatisierten Biomasseheizkraftwerken Baden und Mödling konnten wir auch im Zuge der Erweiterung des Biomasseheizkraftwerkes Tulln mit unserem mannlosen Bedienkonzept punkten. Speziell die Ausfallsicherheit unserer Lösung und die Integration der nicht automatisierten, kleinen Biomasseheizkraftwerke in die Gesamtlösung, sowie die problemlos umzusetzende Werk-zu Werk Funktionalität haben die verantwortlichen Entscheidungsträger veranlasst, die Partnerschaft mit Berthold weiter zu vertiefen. Auch die problemlose, erprobte Anbindung an die ERP-Lösung (SAP) der EVN Wärme war ein schlagendes Argument für diese Entscheidung.

 

 

NEXTIRAONE : LKW-Identifikation und Bestandserfassung

Wichtig auf LKW-Stellplätzen großer Speditionen mit einigen hundert Fahrzeugen für ein effizientes Wirtschaften von Disponenten und Werkstätten ist: Eine gesicherte Information, welche Fahrzeuge derzeit am Hof verfügbar sind, denn der Zugriff auf Fahrzeuge für eine Fahrt erfolgt ebenso wie die geplanten Wartungs- und Reparaturarbeiten kurzfristig entsprechend dem aktuellen Fahrzeugstand.

 

 

WKU: Schrankenanlage ASZ

Neben der neuen Einfahrtsanlage für Müllanlieferungen müssen auch Container und andere Fahrzeuge in dieses neue Abfalllogistikzentrum Ein- und Ausfahren. Auch dazu wurde von uns eine autarke Ein-/Ausfahrtsanlage mit Schrankensteuerung und Alarmierung errichtet.

 

Weitere Information

Erfahren Sie weitere Details zu diesem Thema - diese stehen in einem passwortgeschützten Bereich für Sie zur Verfügung: Zum Login
Falls Sie noch keinen Zugang für den geschützten Bereich haben: Passwort anfordern

Ansprechpartner

Joachim Berthold MAS

Geschäftsführer
+43(2623) 74010 - 0

Daniel Kerekes BA

Systemvertrieb
+43(2623) 74010 - 44

 

Login

 
Passwort vergessen? Zugangsdaten anfordern

Fehler!

Route planen von