Dies zeigte eine Fülle an internationalen Ausstellern und Besuchern. Zusätzlich zu den schon umfassend vertretenen Sektoren Wasser- und Abwasserreinigung, Kanalreinigung und Wartung, Straßenreinigung und Winterdienste wurden dieses Jahr auch die wesentlichen Entwicklungen in der Müllsammlung und -beseitigung bis hin zur Verbrennung gezeigt.

Die Bereiche Wiederverwertung und Rohstoffmanagement waren ebenfalls vertreten und auch der boomende Markt der erneuerbaren Energien fand mit Photovoltaik und anderen Technologien dieses Sektors seinen Platz auf dieser Messe. Neben all diesen Produkten gab es auch eigene Bereiche für Dienstleister dieser Branche die unter anderem Mess- Steuer- und Regelungstechnik sowie einige Softwaredienstleister umfassten.

Wir haben uns auf der Messe einen Überblick über derzeitige und künftige Technologien in der Umwelttechnik verschafft, um bestmöglich darauf einzugehen bzw. unsere Kunden noch besser beraten zu können, was den Einsatz verschiedener Produkte betrifft. Im Zuge der Messe haben wir viele nützliche Gespräche geführt und konnten unser internationales Netzwerk ausbauen.

Desweiteren fand am Mittwoch, den 15.09.2010 auch ein Österreichabend auf dem Messestand des ÖWAV (Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband) statt. Diese Abendveranstaltung war die ideale Plattform um abseits des Messetrubels neue Kontakte knüpfen, sowie gemeinsam den Messebesuch bei bester Verpflegung und interessanten Gesprächen ausklingen lassen.
 

Das könnte sie auch interessieren
BERTHOLD liefert Logistik-Leitsystem an HKW Aarberg AG
Renergia profitiert von professioneller System-Betreuung
LED Display: neue Komponente für Anzeigesysteme im Außenbereich
Großauftrag von ROHRDORFER