Der österreichische Baustoffproduzent Baumit investiert in einen weiteren Ausbau der Transportlogistik. Das Lieferwerk in Bad Ischl wird mit dem BLS Logistik-Leitsystem von BERTHOLD ausgestattet und in die zentrale Abwicklung integriert.

Baumit ist einer der größten Baustoffproduzenten in Europa, die Zentrale befindet sich in Wopfing/NÖ.

Unermüdlich treibt die Baumit Gruppe die laufende Modernisierung voran: Durchdachte Investitionen in Spitzen-Technologie sichern die Marktposition am österreichischen Markt.

Für die automatisierte Abwicklung der Transportlogistik hat Baumit in BERTHOLD einen starken Partner gefunden. Das österreichische High-Tech Unternehmen liefert zukunftsweisendes Engineering und schlüsselfertige Hard- und Software.

Nachdem die gesamte Anliefer- und Versandlogistik an den Standorten Wopfing, Wietersdorf und Peggau erfolgreich mit dem BLS Logistikleitsystem von BERTHOLD läuft, wird nun ein weiterer wichtiger Unternehmensteil integriert.

Der Standort in Bad Ischl dient Baumit als Lieferwerk für Putze/Mörtel lose im Silo, Sackware („Trockenprodukte“) und Kübelware („Nassprodukte“).

Sämtliche Produkte in allen verfügbaren Gebinden sollen auch in diesem Werk weiterhin fehlerfrei, effizient und vor allem flexibel ausgeliefert werden.

Von der Disposition, Verwiegung, den Lieferscheinen, der Identifikation, das Paletten- und Silohandling und der Toureneinteilung gewährleistet BLS die reibungslose Abwicklung des Logistikprozesses.

Durch die perfekte Schnittstellenanbindung von BLS an Microsoft Dynamics AC kann auch der kaufmännische Prozess von den Stammdaten bis zur Fakturierung nahtlos und durchgängig abgewickelt werden.

Projekt in der Startphase

Um das Projekt zügig und zielorientiert umsetzen zu können, arbeiten derzeit Mitarbeiter von Baumit und BERTHOLD gemeinsam an der Erstellung eines detaillierten Pflichtenheftes.

Alle erforderlichen Features und Funktionalitäten werden exakt evaluiert und resultieren in einem exakt definierten Leistungs- und Lieferumfang inklusive realistischem Zeitplan.

Ein kurzer Überblick über den Projektumfang:

  • 4 Selbstbedienungs-Terminals
  • 2 Selbstbedienungs-Terminals kompakt für die Wandmontage
  • 5 Staplerterminals
  • Schnittstelle zu vorhandenem Produktionssystem
  • 2 Kameras
  • Volle Integration in das zentrale Logistik-Leitsystem in Wopfing
  • Alle Funktionalitäten wie in der Zentrale Wopfing

    Die Selbstbedienungs-Terminals ermöglichen – vereinfacht gesagt – an allen relevanten Bereichen die sichere Identifikation von Transporteuren bzw. Logistikpartnern und von Produkten in allen Gebinden und Mengen.

    Über den Einsatz von Staplerterminals erhalten Sie im Bereich BLS-Feature Staplerkoordination eine Kurzbeschreibung.

    Der Echtbetrieb nach Montage, Inbetriebnahme und ausführlichen Tests ist für Anfang 2022 geplant.

    BERTHOLD freut sich auf eine erneut gute Zusammenarbeit mit Baumit!

    Über Baumit
    Die Baumit GmbH erwirtschaftete 2020 in Österreich als eines der führenden Unternehmen der Baubranche einen Umsatz von 262 Millionen Euro und beschäftigt 680 Mitarbeiter.

    baumit.at

    Das könnte sie auch interessieren
    RB-Blog-Leube-st-leonhard-Logistik-Verkehrsleitsystem-yardmanagement-hofsystem-logistikleitsystem
    Das Leube Zementwerk modernisiert mit BERTHOLD
    Projekte Steuerungstechnik
    Sportliches Zeitfenster eingehalten: BLS Logistik-Leitsystem bei ROHRDORFER in Vollbetrieb
    Erfolgreiche Projektübergabe bei Limeco