IWB investiert in erneuerbare Energieproduktion. Aktuell stellt der schweizerische Energieversorger die bisher fossile Fernwärmeproduktion mit Erdgas an ihrem Produktionsstandort „Bahnhof“ teilweise auf Holzpellets um. BERTHOLD sorgt bei diesem Projekt für die Integration der Logistikprozesse in das vorhandene BLS-System.

IWB Produktionsstandort „Bahnhof“ / Bild: Simon Havlik

IWB nutzt seit 2018 das Logistik-Leitsystem BLS von BERTHOLD. Der Einsatz des prozessumfassenden Systems BLS begann 2018 in der Basler Kehrichtverwertungsanlage sowie den Holzkraftwerken I und II in Basel.

Nun wird ein viertes Kraftwerk in das BLS Logistik-Leitsystem integriert:

Im Heizwerk Bahnhof entsteht eine klimafreundliche Fernwärmeproduktion mit Holzpellets, die einen Teil der Fernwärmeproduktion mit Erdgas ersetzen soll.

Die Holzpellets werden per LKW angeliefert. Wunsch von IWB ist es, die Anlieferprozesse auch in diesem Heizwerk vollautomatisiert abzuwickeln.

Bild: Simon Havlik

BERTHOLD mit Erweiterung betraut

Erweiterungen eines bestehenden BLS-Systems sind in der Regel einfach und kostenschonend umsetzbar.

Die vorhandene BLS-Software lässt sich unkompliziert erweitern und neue Prozesse sind mit überschaubarem Aufwand zu integrieren. Mit einem modularen Aufbau und freier Konfigurierbarkeit zeigt die BLS-Software eine extrem hohe Anpassungsfähigkeit.

Neben der Software kann bei diesem Projekt auch die bestehende IT-Zentrale für die Erweiterung genutzt werden.

Für eine sichere Identifikation und Verwiegung der LKW an der Ein- und Ausfahrt des Heizwerkes selbst, liefert BERTHOLD wie gewohnt durchdachte Hardwarelösungen, die auch unter rauen Umweltbedingungen den reibungslosen Betrieb gewährleisten.

Der BLS Selbstbedienungsterminal stammt aus der neuen Hardware-Serie von BERTHOLD.

Der erforderliche Lieferumfang für eine erfolgreiche Integration des zusätzlichen Heizwerkes:

BLS Software
  • Integration in die BLS Software
  • Customizing
  • Schnittstelle zu Efaflex-Hallentor
    Leistungen & Support
    • Engineering & Planung
    • Umfangreiche Tests vor Lieferung
    • Montage & Inbetriebnahme
      BLS Hardware
      • 1 BLS Selbstbedienungsterminal
      • 1 Waage und Schnelllauftor (beigestellt)
      • 1 ID Box an der Entladestelle
      • Kennzeichenerkennung an der Zufahrt
      • Kameras, Induktionsschleifen, Ampelanlage

        BERTHOLD liefert IWB damit ein schlüsselfertiges System, das wie gewohnt allen Anforderungen gerecht wird: Die sichere Identifikation und Verwiegung aller LKW-Anlieferungen am neuen Heizwerk Bahnhof, die zentrale Erfassung und Abwicklung aller Geschäftsfälle in EINEM System.

        Umbau ab Herbst 2022

        Der Umbau des Heizwerkes startet im Herbst 2022. Die Techniker von BERTHOLD bereiteten sich mit frühzeitigem Engineering, detaillierter Planung und Vorbestellungen erforderlicher Komponenten für eine termingerechte Integration vor. Der Einbau des neuen Heizkessels erfolgt 2023. Voraussichtlich wird der Kessel im Winter 2023/2024 in Betrieb gehen.

        IWB Industrielle Werke Basel
        IWB versorgt die Region Basel mit Energie, Wasser, Telekom und Mobilität. Direkt in der Region, aber auch schweizweit, betreibt IWB Kraftwerke für die Produktion von erneuerbarem Strom und klimafreundlicher Fernwärme.
        Kehrrichtverwertungsanlage, Holzkraftwerke, Wasserkraftwerke, Photovoltaikanlagen sorgen für ein breites Portfolio: In der Schweiz ist IWB führend als Dienstleister für erneuerbare Energie und Energieeffizienz.

        Das könnte sie auch interessieren
        REMONDIS/Lünen: Logistik-Leitsystem für kompletten Industriepark wird erweitert
        BERTHOLD erhöht IT Sicherheit bei EVN Dürnrohr
        EVN errichtet Klärschlammanlage in Dürnrohr: Logistik-Leitsystem wird erweitert
        Dinslaken: Neues Holz-Kraftwerk mit BERTHOLD Technik