BLS Müll – das Branchenmodul

Bei der Abfallsammlung und Entsorgung sind die Aufgaben des Logistikleitsystems BLS sehr vielschichtig:

Lückenlose Dokumentation

Alle eingehenden und ausgehenden Stoffe, deren Herkunft und deren weitere Verarbeitung werden lückenlos dokumentiert. Die Klassifizierung erfolgt auf Basis des Abfallkataloges, wobei die Produktklassen und Abfallspezifikationen kontinuierlich mit den öffentlich vorgegebenen Daten abgeglichen werden.

Natürlich werden auch die Erfassung von Strecken und Touren bei der Abfallsammlung berücksichtigt. Es ist für die Sammlung in kleineren Gemeinden sogar möglich, die Mengen auf unterschiedliche Verbände aufzuteilen.

Laufende Optimierung

Alle Daten werden aufbereitet und auch den Prozessleitsystemen der Verbrennungsanlagen zur Verfügung gestellt, um so auch die Energiegewinnung laufend optimieren zu können.

EDM Verbuchung

Das elektronische Datenmanagement (EDM) ist die österreichische Umsetzung der EU-Abfallrahmenrichtlinie und beinhaltet unter anderem eine Abfallbilanzierung. Für alle Müllklassen ist die entsprechende Verbuchung sämtlicher Materialflüsse gemäß dieser Vorgaben gesetzlich vorgeschrieben.

Für Geschäftsfälle mit Stammkunden werden die für die EDM-Meldung erforderlichen Daten automatisiert erfasst. Einmalige Geschäftsfälle können durch manuelle Eingabe komplettiert werden. Das BLS Logistikleitsystem unterstützt dabei alle Buchungsvarianten und Abläufe, die derzeit in der Verordnung definiert sind und führt eine Plausibilitätsprüfung durch.

Das BLS Logistikleitsystem generiert somit nicht nur fachlich und sachlich korrekte, sondern auch vollständige Meldungen. Diese können direkt durch BLS korrekt aufbereitet als XML-Datei an das zuständige Ministerium übermittelt werden.

BLS unterstützt Sie bei vielen internen Prozessen:

Sondermüll

Sämtliche Verfahren und die Dokumentation für die Entsorgung gefährlicher Abfälle sind in BLS bereits voll integriert. Bei Sondermüll gelten weit strengere Maßstäbe als bei gewöhnlichem Hausmüll.

So ist die Klassifizierung besonders wichtig, wodurch das Labormodul zur Bestimmung der Inhaltstoffe voll in BLS eingebunden ist und alle Daten dementsprechend protokolliert werden. Auch die Lagerhaltung, gleich ob in Tanks, Fässern oder andere Gebinden, wird lückenlos und rückverfolgbar dokumentiert. Die Begleitdokumentenerstellung für Gefahrenguttransporte wird durch BLS bereitsgestellt, auch die Online-Meldung an die Behörde ist bereits vorbereitet.

Für unsere Kunden in der Schweiz wurden auch die VeVa-Nummern integriert, sodass die Anlieferungen von Sondermüll richtig abgewickelt und die Meldung erleichtert wird.

Containerverwaltung und Gebindehandling

Auch Müll – insbesondere Sondermüll – wird in Containern, Fässern, Behältern und weiteren Gebinden transportiert und entsorgt. Mit dem integrierten Gebindehandling sorgt BLS für optimale Verwaltung: So werden nicht nur wiederverwendbare Gebinde, sondern auch Einwegtransporthilfen erfasst und verwaltet.

Das ist auch für die genaue Gewichtserfassung des eigentlichen Produktes notwendig. Natürlich müssen diese Gebinde vor der Entsorgung sicherheitstechnisch richtig gelagert und manipuliert werden. Dazu wird bereits beim Eingang eine genaue Erfassung mit Hilfe des QM-Tools und Etikettierung vorgenommen und die Lagerposition und sämtliche Manipulationen (verdünnen, zusammenschütten, etc.) dokumentiert.

Automatisches Bunkermanagement und Qualitätsmanagement

In BLS ist ein komplettes Müll-, Bunker- und Heizwertmanagement integriert, so dass beim vernetzten Einsatz über mehrere Werke in großen Kommunen die Stoffströme rechtzeitig richtig geplant und optimal aufgeteilt werden können.

Insbesondere für Müllverbrennungsanlagen sind die je nach Jahreszeit, Urlauben und Feiertagen, sowie Großereignissen unterschiedlich anfallenden Abfallmengen zu berücksichtigen. Hier unterstützt BLS bei der Planung, um einerseits die eingehenden Mengen aufnehmen zu können und andererseits genügend Brennstoff über längere anlieferungsfreie Zeiten zur Verfügung zu haben.

Angebot bis Faktura mit Schnittstellen zu ERP- und PLS-Systemen

BLS bildet den kompletten logistischen Ablauf prozessorientiert ab – vom Angebot bis zur Faktura. BLS bietet ein Angebotsmodul, bei dem auf Basis des Abfallkataloges und im System integrierter Preislisten, Angebote optimal erstellt werden können.

Die Überführung der Angebote in Aufträge und die notwendige Anzahl von eventuell vordisponierten Einzelanlieferungen unterstützen Sie bei den vorgelagerten Prozessen komplett mit Terminplanung und Eingangskontrolle. Bei der Eingangskontrolle ist es möglich zusätzlich zum Gewicht auch Fotos und Begleitdokumente, zum Beispiel über eine mobile Applikation, zu erfassen und diese dem Geschäftsfall zuzuweisen, sodass eine lückenlose Nachweisführung gewährleistet wird.

Aus den Liefernachweisen in der Datenbank können mit Hilfe desoptionalen Fakturierungsmoduls Einzel- oder Sammelrechnungen generiert und an die Kunden versendet werden.Alle Liefer- und Rechnungsdaten können auch aufbereitet etwaigen übergeordneten ERP-Systemen wie z.B. SAP automatisch online oder offline übermittelt werden.
 

Wir informieren Sie gerne: Kontakt

Das könnte sie auch interessieren
BERTHOLD liefert Logistik-Leitsystem an HKW Aarberg AG
Renergia profitiert von professioneller System-Betreuung
LED Display: neue Komponente für Anzeigesysteme im Außenbereich
Großauftrag von ROHRDORFER