Ab 2023 soll am Areal des Kraftwerks Dürnrohr Klärschlamm getrocknet und verbrannt werden, um Energie zu erzeugen. Das Logistik-Leitsystem der nebenliegenden EVN-Müllverbrennungsanlage übernimmt die automatisierte Abwicklung der erforderlichen Logistikprozesse dieser neuen Anlage und wird von BERTHOLD dementsprechend erweitert.

EVN errichtet in Dürnrohr eine hochmoderne Klärschlammverbrennungsanlage. Bild: amriphoto

Der österreichische Energieversorger EVN errichtet auf dem Gelände des Kraftwerks Dürnrohr eine Anlage zur thermischen Behandlung von Klärschlamm. Die Anlage wird jährlich 20.000 t Nass-Klärschlamm trocknen und mit den dadurch gewonnen 8.300 t Brennstoff Energie für einen nahegelegenen Industriebetrieb erzeugen.

Alle Anlieferungen und Abholungen für den Betrieb sollen automatisiert abgewickelt werden. BERTHOLD wurde daher mit einer Erweiterung des BLS Logistik-Leitsystems der benachbarten Müllverbrennungsanlage und der vollständigen Integration der Klärschlammanlage beauftragt. Damit gewährleistet die EVN eine effiziente und reibungslose Transportlogistik.

Erweiterung einfach und kostengünstig umsetzbar

Dass diese Erweiterung einfach und kostenschonend umsetzbar ist, liegt an der simplen Konfigurierbarkeit und dem modularen Aufbau des BLS Logistik-Leitsystems.
Die Klärschlammanlage wird dazu in der bestehenden BLS-Software als eigenständiges Unternehmen (Mandant) eingerichtet. Alle An- und Auslieferungen der neuen Anlage sind somit als Geschäftsfälle eindeutig richtig zugeordnet.

Enge Abstimmung zwischen EVN und BERTHOLD

Da im Kraftwerk Dürnrohr das BLS Logistik-Leitsystem von BERTHOLD bereits mit umfassender Soft- und Hardware erfolgreich in Betrieb steht, umfasst die Engineering-Phase auch die Evaluierung, ob vorhandene Ein- und Ausfahrten der Müllverbrennungsanlage für die in Bau befindliche Klärschlammanlage genutzt werden sollen, oder ob eine separate Zufahrt geschaffen werden soll.

In gewohnt enger Abstimmung zwischen Technikern von EVN und BERTHOLD wurden bereits Lösungsmöglichkeiten erarbeitet, die als fundierte Entscheidungsgrundlage dienen. Erklärtes Ziel bei dem Ausbau von BLS ist es, auch die Optimierung von Prozessen im Blick zu behalten und voranzutreiben. Die Mitarbeiter von EVN und BERTHOLD leisten hier professionelle Arbeit.

Vorausschauend handeln mit dem BLS Logistik-Leitsystem

Unternehmen aus der Abfallwirtschaft sind innovativ, optimieren Prozesse proaktiv und müssen rasch auf das sich ändernde Umfeld reagieren.

BERTHOLD liefert zukunftssichere Systeme.

Einem Aus- oder Umbau von Standorten muss auch die Automatisierung der Logistikprozesse „mitziehen“ können.

Die Anpassungsfähigkeit der Logistik-Leitsysteme ist ein gravierendes Entscheidungskriterium bei der Auswahl des Systems, will man vorausschauend agieren. Zukunftssichere Systeme sind gefragt.

Die Erfahrung und das tiefe Detailverständnis von BERTHOLD für diese Aufgaben mündeten in die Entwicklung frei konfigurierbarer und hochflexibler BLS Logistik-Leitsysteme.

Änderungen und Erweiterungen des BLS-Systems sind daher einfach, rasch und kostengünstig umsetzbar. Das konnte BERTHOLD bei zahlreichen Erweiterungen und Anpassungen in der Praxis beweisen.

Beratung zum BLS Logistik-Leitsystem anfragen

EVN Wärmekraftwerke GmbH
Die EVN Wärmekraftwerke GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft des Energie- und Umweltdienstleistungsunternehmen EVN AG.

Die thermische Verwertungsanlage in Dürnrohr ist die größte und modernste Anlage ihrer Art in Österreich. Jährlich werden ca. 500.000 Tonnen Müll zur Abfallverwertungsanlage angeliefert. Zudem müssen die Reststoffe wieder abtransportiert werden.

Der gesamte Prozess von Anlieferungen, Transport und Versand wird automatisiert mit dem Logistik-Leitsystem BLS von BERTHOLD abgewickelt.

Das könnte sie auch interessieren
REMONDIS/Lünen: Logistik-Leitsystem für kompletten Industriepark wird erweitert
BERTHOLD erhöht IT Sicherheit bei EVN Dürnrohr
BLS-Erweiterung für IWB/Schweiz
Dinslaken: Neues Holz-Kraftwerk mit BERTHOLD Technik