Duna-Dráva Cement ist auf dem ungarischen Zementmarkt mit den Werken Vác und Beremend vertreten und nutzt diesen Terminal nun erfolgreich als Verteilstation für Bahn-, Silo- und LKW Versand.

Nach der Übernahme stand Duna-Drava vor der Entscheidung, für diese Anlage entweder ein einfaches Standard-Versandsystem neu einzurichten, oder die im Terminal vorhandene VAS-II Versandlogistik von Rudolf Berthold Ges.m.b.H auf Ihre Anforderungen abzuändern und in Betrieb zu nehmen.

Flexibilität siegt

Die Entscheidungsphase dauerte nicht lange, letztlich war die Neuinbetriebnahme von VAS-II durch Rudolf Berthold Ges.m.b.H in gerade mal 3 Tagen erfolgreich abgeschlossen:

Das Versandautomationssystem VAS-II ist von Grund auf frei konfigurierbar aufgebaut. Innerhalb kürzester Zeit können damit auch völlig neue Werkssituationen abgebildet werden, ohne eine Hard- oder Software tauschen zu müssen.

Neuinbetriebnahme in kürzester Zeit

Gemeinsam mit Duna-Dráva Cement wurden die neuen Anforderungen definiert und nach nur 4 Wochen Projekt- und Vorbereitungsphase konnten

  • die Instandsetzung & Aktualisierung sowie
  • die Anpassung auf geänderte Prozesse

erfolgreich umgesetzt werden.

Auch die im Zuge der Inbetriebnahme vorort aufgetretenen Kundenwünsche konnten on-the-fly berücksichtigt und sofort umgesetzt werden.

Fazit

Der Zement Verkauf über den neuen Terminal konnte nach kürzester Zeit beginnen.
Die hohe Flexibilität der Anlage bleibt auch für Duna-Dráva Cement erhalten – eine wichtige Vorraussetzung in einer schnelllebigen Zeit.

Wir beraten Sie gerne zu Optimierungsmöglichkeiten in Ihrem Versandautomationssystem: Kontakt
 

Das könnte sie auch interessieren
BERTHOLD liefert Logistik-Leitsystem an HKW Aarberg AG
Renergia profitiert von professioneller System-Betreuung
Großauftrag von ROHRDORFER
Besuch aus der Schweiz: Werkabnahme Limeco bei BERTHOLD