In Versandautomationssystemen von Rudolf Berthold Ges.m.b.H sind Waagen meist Bestandteil der Lieferung.
Im Rahmen der Vollwartungsverträge übernehmen wir die vollständige Betreuung der gelieferten Anlagen:
Wartung, Service, Hotline-Support, aber auch die notwendigen gesetzlichen Überprüfungen von Schranken und Waagen werden von Rudolf Berthold Ges.m.b.H durchgeführt.

Eichtour 2010

Die „Eichtour 2010“ haben wir gemeinsam mit unserem Partner Mettler-Toledo Anfang Mai erfolgreich durchgeführt:

Bei dieser Eichtour wurden die Waagen bei Baustoffproduzenten, Müllverbrennungsanlagen und Biomassekraftwerken der gesetzlich vorgeschriebenen Regelnacheichung alle 2 Jahre unterzogen.

Dabei betreuen wir nicht nur die – zumeist bekannten – statische Brückenwaagen (der LKW wird stehend als Ruhelast verwogen), sondern auch dynamische Waagen. Hier rollt der LKW – ohne anzuhalten – mit einer Geschwindigkeit von 5-10km/h über die Waage und dabei wird das Gewicht eichfähig als Verrechnungsgewicht erfasst.

Großer Vorteil dieser dynamischen Waagen ist – in Kombination mit berührungsloser Fahrzeugidentifikation – die vollautomatisierte Anmeldung, Verwiegung und vollständige Geschäftsfallabwicklung innerhalb nur weniger Sekunden.
Besonders wichtig ist diese Funktion bei Müllverbrennungsanlagen im städtischen Bereich, wie zum Beispiel in den Werken Spittelau und Flötzersteig der Fernwärme Wien, wo bis zu 250 Fahrzeuge pro Stunde in das Werk einfahren und abgerechnet werden müssen, ohne dass ein Stau zurück auf die öffentlichen Verkehrsbrücken entsteht.

Besonderheit „dynamische Waagen“

Während bei den Brückenwaagen für statische Verwiegung, die einen Gewichtsbereich von 50t bzw. 60t haben, eigentlich bereits mit großer Routine die einzelnen Schritte wie Eckentest, Verschubprüfung, Wiederholbarkeitsprüfung und dann das Durchstapeln mit 40 Stück hochgenauer Eichgewichte je 500kg, also 20to Gesamtgewicht samt zweifachem Umsetzen abgearbeitet werden, ist doch die Überprüfung der dynamischen Fahrzeugwaagen immer wieder eine besondere Herausforderung.

Zuerst wird die Waage wie eine statische Waage überprüft. Im Anschluss daran wird die Waage mit drei verschiedenen statisch ausgewogenen Fahrzeuggewichten jeweils im ersten, zweiten und letzen Drittel des dynamischen Wägebereiches je 10 mal hintereinander befahren, wobei jedes der dynamisch ermittelten Gewichte innerhalb der gesetzlichen Eichfehlergrenze liegen muss. Dafür haben wir unseren eigenen WAB-LKW vorgesehen, um so ohne fremde Hilfe alle notwendigen Rangierungen vornehmen zu können. Zuerst wurden die beiden dynamischen LKW-Wagen mit dem leeren LKW und damit ca. 13to, dann mit Totlasten und Eichgewichten auf 31to vollgeladen und zuletzt mit etwa 20to je 10 mal befahren.

Eichung dynamischer Waage innerhalb eines halben Tages

Durch den Einsatz neuer Sensorik mit Lasertechnologie, die die Fahrzeugposition auf der Waage ermitteln und einer eigens für die Eichung eingeführten Softwareroutine, konnten wir die notwendigen Fahrten durch Vor- und Zurückschieben in den jeweiligen Gewichtsbereichen innerhalb kürzester Zeit durchführen, so dass die dynamische Überprüfung im Beisein des Eichamtes für beide Waagen samt Umladen und Verifizierung in nur einem halben Tag durchgeführt wurde.

Das könnte sie auch interessieren
BERTHOLD wächst weiter
BERTHOLD erweitert BLS Hardware-Familie
Optimismus bei BERTHOLD auch während Covid-19 Maßnahmen
Wichtige Information anlässlich COVID19-Maßnahmen in Österreich