Die Daten aus dem Alt-System sind bereits erfolgreich übernommen und der Probebetrieb geht störungsfrei in die finale Phase. Sobald auch die letzten Funktionstests abgeschlossen sind, erfolgt die endgültige Übergabe des neuen Logistikleitsystems BLS.

Aber schon jetzt können sich die Holding Graz als Betreiber dieses Abfallsammelzentrums, sowie alle Anlieferer von Abfall auf ein technisch einwandfreies, betriebssicheres System für Erfassung, Dokumentation, Fakturierung und Auswertung sämtlicher Liefer- und Ladevorgänge verlassen.

Hohe Ansprüche an Logistikleitsystem

Das Recyclingcenter Sturzgasse ist ein Komplettanbieter für die Abfallentsorgung in Graz: Der moderne Standort dient als zentrale Anlaufstelle für die kommunale, gewerbliche, aber auch für die private Abfallentsorgung.

Mit mehr als 1.000 Lieferscheinen am Tag zählt dieses Recyclingcenter zu den durchsatzstärksten Sammelzentren, die je mit einem Logistikleitsystem von Rudolf Berthold Ges.m.b.H ausgestattet wurden.

Diese enorme Frequenz, verbunden mit der hohen Anzahl an internen Manipulationen, wie zum Beispiel Umstellbewegungen durch Containertausch, lassen das Logistikleitsystem BLS all seine Stärken ausspielen. Die unterschiedlichsten Arten der Anlieferung und Verrechnung während täglicher Öffnungszeiten (kein Ruhetag) stellen dabei für BLS kein Hindernis dar:

Sämtliche Geschäftsfälle und Abfallbewegungen werden mit allen relevanten Parametern automatisiert erfasst. Diese Daten sorgen einerseits für eine lückenlose Dokumentation in der Abfallwirtschaft, werden jedoch zugleich für die automatisierte Verrechnung und sämtliche weiteren internen Prozesse herangezogen.

Während Gewerbemüll üblicherweise gesammelt fakturiert wird, erfolgt die Verrechnung der privaten Anlieferungen vor Ort direkt nach der Anlieferung an voll integrierten Kassenautomaten mittels Bar- oder elektronischer Zahlung.

Konfigurierbare Auswertungen

Als Modul in BLS integriert, steht auch ein umfassendes Auswertetool zur Verfügung.
Sämtliche erhobenen Daten können mit BLS frei konfigurierbar in gewünschte Auswertungen übernommen werden und automatisiert zur Verfügung gestellt werden.

Die Auswertungen dienen dabei einerseits als Grundlage zur Erfüllung von Behördenauflagen, wie zum Beispiel der Kompostierverordnung:
Bioabfallaufbereitung von Grünabfall ist durch Behördenauflage auf eine jährliche Gesamtmenge pro Verarbeiter reglementiert. Um die Einhaltung dieser Auflage eindeutig nachweisen zu können, liefert das Logistikleitsystem BLS automatisiert ein entsprechendes Protokoll mit sämtlichen relevanten Daten.

Andererseits dienen Auswertungen zur laufenden Prozessoptimierung, wie zum Beispiel der Vermeidung von Wartezeiten:
Zur vorausschauenden Sicherstellung einer raschen Abwicklung erfolgt eine laufende Auswertung der Auslastung auf den einzelnen Waagen und der Stoßzeiten. Diese Statistik liefert sämtliche maßgeblichen Daten über alle Einfahrten ins Werk, aufgeteilt auf die einzelnen Waagen, gruppiert nach Tageszeit und Stunde. Dadurch kann der Betreiber rechtzeitig mögliche Flaschenhälse erkennen und vorbeugend durch Prozessanpassung eingreifen.

Auch die Anforderung nach lückenloser Dokumentation durch die einzuhaltende EDM Richtlinie mit automatisierter Meldung an die Behörde werden ab sofort von dem Logistikleitsystem BLS problemlos erfüllt.

Gemeinsam zum Erfolg

Die umfassende Planung und Evaluierung sämtlicher Prozessdetails sowie die von Holding Graz und Rudolf Berthold. Ges.m.b.H gemeinsam durchgeführte Präzisierung der Anforderungen mittels Pflichtenheft waren wesentliche Bestandteile für eine erfolgreiche Umsetzung dieses anspruchsvollen Projektes.

Dank der hohen Flexibilität und freier Konfigurierbarkeit konnten alle Anforderungen nach störungsfreier Automatisierung mit dem neuen Logistikleitsystem BLS erfüllt und kostenschonend umgesetzt werden. Ein umfassendes Redundanzkonzept mit verteilter Hardware sorgt zusätzlich für sehr hohe Betriebssicherheit.

Die Holding Graz kann mit BLS auf ein ausfallsicheres und ausgereiftes System am letzten Stand der Technik zählen. Ein 10 Jahres Wartungsvertrag sorgt dabei für einen nachhaltig wirtschaftlichen Betrieb.

 

Das könnte sie auch interessieren
Baumit erweitert automatisierte Versandlogistik
RB-Blog-Leube-st-leonhard-Logistik-Verkehrsleitsystem-yardmanagement-hofsystem-logistikleitsystem
Das Leube Zementwerk modernisiert mit BERTHOLD
Projekte Steuerungstechnik
Sportliches Zeitfenster eingehalten: BLS Logistik-Leitsystem bei ROHRDORFER in Vollbetrieb