Das Dispotool von Rudolf Berthold Ges.m.b.H ist eine webbasierte Softwarelösung für die Anmeldung, die Planung, die Bestätigung und Buchung von Anlieferungen. Das branchenübergreifende Modul eignet besonders für Anlieferungen im Schüttgutbereich, bei Großgebinden sowie Lieferungen in Containern.

„Ziel des neu entwickelten Moduls war es die Disposition für BLS-Anwender sowie deren Kunden zu vereinfachen.“, erklärt Joachim Berthold, Geschäftsführer der Rudolf Berthold Ges.m.b.H und setzt fort: „Am Standort Simmeringer Haide wurde eine maßgeschneiderte Version des Dispotools bereits im Februar 2016 erfolgreich in Betrieb genommen. Der Nutzen und die Vorteile sind dort deutlich ersichtlich.“

3.000 Lieferscheine pro Monat

Allein in der Sonderabfallbehandlungsanlage „Simmeringer Haide“ fallen bis zu 3.000 Lieferscheine für Anlieferung und Versand pro Monat an. Diese hohe Frequenz wird zu einem Großteil durch wiederkehrende Geschäftspartner erreicht.

Wurden Anlieferungen bislang per Telefon oder mittels unterschiedlichster Medien wie Excel-Listen oder E-Mails angekündigt, so steht allen Geschäftspartnern nun ein einfach zu bedienendes Werkzeug zur Verfügung, von dem alle Beteiligten profitieren.

Webbasierte Softwarelösung

Wiederkehrende Geschäftspartner für Anlieferungen erhalten ab sofort auf Wunsch Zugang zum Dispotool der Wien Energie. In einem bedienerfreundlichen Administrationsbereich können hier sämtliche geplanten Anlieferungen mit allen erforderlichen Details angemeldet werden.

[Bild1]

Sofern Rahmenverträge vereinbart wurden, sind diese bereits im System hinterlegt und die Anlieferungen können sofort zugeordnet werden. Eine Kalenderfunktion, Wochenplanübersichten sowie zahlreiche Filter- und Sortiermöglichkeiten und weitere ausgewählte Features gewährleisten eine ausgesprochen hohe Usability und Systemakzeptanz.

In einem eigenen Downloadbereich stehen verschiedene nützliche Dokumente sowie auch Auswertungen zentral zur Verfügung.

Vereinfachte Kommunikation

Sämtliche eingetragenen Anmeldungen stehen Wien Energie übersichtlich für die weitere Bearbeitung im Disponentenportal des Dispotools zur Verfügung.

So können die geplanten Anlieferungen mit den werksinternen Prozessen von Wien Energie rasch abgeglichen werden. Eventuell erforderliche Abklärungen mit dem Anlieferunternehmen erfolgen direkt über das Dispotool und bedürfen im Regelfall keiner weiteren Kommunikationsmedien.

Auch der gesamte Bestätigungsprozess wird über das Dispotool abgewickelt: Bestätigte Anmeldungen werden direkt als Disposition an das Logistikleitsystem BLS übergeben. Dies sorgt auch für eine lückenlose Dokumentation des mit der Anlieferung beginnenden Geschäftsfalles.

[Bild2]

Durch entsprechende Statusmeldungen werden die Mitarbeiter von Wien Energie, aber auch die Mitarbeiter des Geschäftspartners laufend auf dem aktuellen Informationsstand gehalten.

Wien Energie und seine Geschäftspartner profitieren mit dem Dispotool durch

  • Vereinfachung der Kommunikation
  • rasche Abklärung zwischen Empfänger und Geschäftspartner
  • übersichtliche Disponierung und Steuerung von Anlieferungen
  • Reduktion von Doppelgleisigkeiten

„Mit dem Dispotool steht unseren Kunden ein äußerst effektives Feature zur Steigerung der Effizienz im Bereich der Disposition zur Verfügung. Als Modul unseres Logistikleitsystems BLS erweitert es unsere Möglichkeiten, unterschiedlichsten Kundenanforderungen mit passgenauen Lösungen zu begegnen.“ fasst Joachim Berthold zusammen und bietet allen Interessenten eine unverbindliche Präsentation vom Dispotool an.

> Kontakt
 

Das könnte sie auch interessieren
Jahresbericht 2020 des Geschäftsführers
BERTHOLD liefert Logistik-Leitsystem an HKW Aarberg AG
Renergia profitiert von professioneller System-Betreuung
LED Display: neue Komponente für Anzeigesysteme im Außenbereich