Oberstes Ziel: Mitarbeiter halten

Umsatzrückgänge lösen bei Unternehmern sofort die Frage nach Einsparungspotentialen aus. Verlockend ist – da die Einsparungen rasch wirksam werden – der Abbau von Mitarbeitern.

Für Rudolf Berthold Ges.m.b.H ist das die absolut letzte Denkvariante.
Unternehmer tragen soziale Verantwortung und als Unternehmen mit hohem Entwicklungsanteil leben wir von erfahrenen, langjährig ausgebildeten Mitarbeitern.

Große und kleine Projekte

Unsere Entscheidung war es, unser Spektrum zu erweitern und auch vermehrt "kleinere" Projekte durchzuführen, die unseren Kunden Einsparungen bringen. Auch vor Sonderaufgaben sind wir nicht zurückgeschreckt, und konnten dadurch unser Know-How dadurch sogar noch weiter ausbauen.

Es liegt in der Sache der Natur, dass derartige Projekte für unser Unternehmen nicht die ertragreichsten darstellen:

Unser Unternehmen ist ausgerichtet, Steuerungslösungen mit höchster Qualität und Sicherheit zu liefern. Dementsprechend hoch sind unsere Aufwände in der Qualitätssicherung.

Unsere hohen Qulitätsansprüche gelten auch für Projekte mit geringem Umfang. Diese werden dadurch vielleicht weniger wirtschaftlich, halfen uns jedoch unser Ziel zu erreichen: die Mannschaft zur Gänze zu halten.

Sofort einsatzbereit

Im 2. Halbjahr 2011 hat sich die Anzahl an Angeboten und Aufträgen in unserem Unternehmen deutlich erhöht.

Die Entscheidung, Mitarbeiter zu halten war die Richtige: Denn so waren wir sofort voll einsetzbar, im Gegensatz zu manchem Mitbewerber.

Wir konnten bereits die ersten leichten Brisen einer Verbesserung der Wirtschaftslage voll nutzen um unser Unternehmen in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft führen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Nachwuchs fördern – Ferialpraxis als Chance

Rudolf Berthold Ges.m.b.H braucht Projektingenieure mit Systemgedanken und die fallen nicht vom Himmel. Eine großartige Möglichkeit für das Recruiting bietet die Ferialpraxis. Dieses Jahr konnten wir drei Praktikanten beschäftigen.

Nimmt man diese Aufgabe ernst, so ergibt sich eine Win-win Situation: Junge Menschen haben die Möglichkeit unser Unternehmen und den Beruf des Projektingenieurs kennenzulernen und wir lernen potentielle neue Mitarbeiter bereits in der Ausbildungsphase kennen.

"Ein Unternehmen muss erst mal in die Mitarbeiter investieren. Und erst danach – oder gerade dadurch – mit diesen Mitarbeitern Umsätze machen."
 

Das könnte sie auch interessieren
BERTHOLD wächst weiter
BERTHOLD erweitert BLS Hardware-Familie
Optimismus bei BERTHOLD auch während Covid-19 Maßnahmen
Wichtige Information anlässlich COVID19-Maßnahmen in Österreich