Wietersdorfer & Peggauer, mit Hauptsitz in Klagenfurt/Ö, ist ein erfolgreiches Privatunternehmen der österreichischen Baustoffindustrie. Als Teil der Baumit-Gruppe bedient w&p den internationalen Markt mit qualitativ hochwertigen Produkten in den Bereichen Baustoffe, Zement, Beton und Kalk.

In der Verwaltungszentrale in Klagenfurt laufen auch die Fäden eines bedeutenden Werkzeuges zusammen, dessen sich w&p seit fast 25 Jahren bedient: dem Logistikleitsystem von Rudolf Berthold Ges.m.b.H.

Zahlreiche Standorte von w&p innerhalb Österreichs wie Wietersdorf, Peggau, Eberstein, Klagenfurt sowie die Werke Sirac/HRV und Rakovica/BIH sind in das Logistikleitsystem eingebunden und über die „Werk zu Werk“ Funktion vernetzt. Anlieferungen und Abholungen können somit an diesen Standorten auch ohne Anwesenheit des Versandpersonals rund um die Uhr 24h/7Tage abgewickelt werden.

[Bild1]

Bis vor kurzem nutzte w&p das prozessführende System VAS-II, das neben der automatisierten Versandlogistik mit Selbstbedienung samt Verwiegung auch Silohandling und weitere Prozessschritte automatisiert und damit wirtschaftliches Arbeiten gewährleistet ist:

Innovative Funktionen wie Labor mit Rezeptverwaltung, Containerhandling, Produktionsplanung (Daten aus Aufträgen werden automatisiert der Produktionssteuerung für die Planung übergeben), Produktionssteuerungen, Chargenverwaltung, Qualitätsmanagement, Visualisierungssysteme und vieles mehr sind Teil des modularen Logistikleitsystems.

Modernste Technologie dank Upgrade auf BLS

Durch das nun vollzogenen Upgrade auf das modulare und hochflexible Logistikleitsystem BLS in allen genannten Standorten, folgt w&p weiterhin seinen Grundsätzen: technologische Weiterentwicklung und fortlaufende Modernisierung der Standorte.

Sämtliche Aufgaben, die ursprünglich VAS-II zentral übernommen hatte, werden nun mit dem flexiblen Komplettsystem BLS abgewickelt. Ebenso sind alle über die Jahre hinzugekommenen Erweiterungen nun ein fester Bestandteil des modular aufgebauten Logistikleitsystems BLS. Weiter kann w&p nun auch auf das EDM-Modul zurückgreifen, das die lückenlose Dokumentation der Abfallwirtschaft von w&p an allen eingebundenen Standorten automatisiert gewährleistet.

[Bild3]

Störungsfreie Umstellung trotz umfangreichem Projekt

Dank präziser und detaillierter Planung erfolgte der Upgrade von VAS-II auf BLS rasch und störungsfrei, trotz unterschiedlicher Situationen in den einzelnen Werken sowie der umfangreichen Funktionalitäten, die teilweise über die Jahre nachträglich implementiert wurden.

  • Noch im Jahr 2016 wurden alle Hardwarekomponenten auf Weiterverwendbarkeit überprüft und nur dann erneuert, wenn dies aus Funktionalitätsgründen, Gründen der Ausfallsicherheit oder der zu gewährleistenden Ersatzteilverfügbarkeit erforderlich war.
     
  • Anfang 2017 konnte die vorkonfigurierte und getestete BLS-Software erfolgreich auf der Hardware eingerichtet und das System in Betrieb genommen werden.

Mit dem Upgrade auf BLS ist gewährleistet, dass w&p auch in den kommenden Jahren das volle Potential eines hocheffizienten, automatisierten Logistikleitsystems nutzen kann, um die Erreichung der hohen Qualitätsansprüche und der gewünschten Kundenorientierung weiter abzusichern.

Umfassendes Logistikleitsystem BLS im Einsatz

Innovative Module für die Baustoffindustrie machen BLS auch bei Wieterdorfer & Peggauer zu einem mächtigen Werkzeug:

Produktionsplanungsystem

Das Produktionsplanungs- und Steuerungssystem ermöglicht die Vernetzung und betriebswirtschaftliche Optimierung aller Bereiche des Unternehmens. Durch die zentrale Erfassung und Steuerung der Bereiche Produktionsplanung, Produktionssteuerung und Lagerstand wird zudem optimale Sicherheit auch bei der Verfolgbarkeit aller Komponenten im Rahmen des Produktionsprozesses erreicht.

Die Steuerung der Prozesse erfolgt durch Aufträge und Dispositionen unter Einhaltung der Produktionsvorschriften und Rezepturen. Die Rückmeldungen aus den Prozessen, die Betriebsdaten, die Chargendaten sowie die Störmeldungen ergänzen und komplettieren den Produktionsprozess.

Modul Abfallwirtschaft samt EDM-Meldung

Auch die Anforderung nach lückenloser Dokumentation durch die einzuhaltende EDM Richtlinie mit automatisierter Meldung an die Behörde werden ab sofort von dem Logistikleitsystem BLS problemlos erfüllt.

[Bild2]

Silo- und Containerverwaltung mit Zubehör

BLS steuert und dokumentiert die komplette Lieferlogistik und verwaltet auch Container- und Aufstellsilos. Sämtliche Aufstell-, Rückhol-, Nachfüll- oder Umstellvorgänge werden lückenlos geplant, kontrolliert und dokumentiert.

„Werk zu Werk“ – vernetzte Produktionsstätten

Mittels dem Modul „Werk zu Werk“ verbindet das Logistikleitsystem BLS mehrere Produktionsstätten: Wiegungen und Qualitätskontrollen werden über alle Werke zur Effizienzsteigerung zusammengefasst und Auswertungen bzw. Abrechnungen zentralisiert. Alle Vorgänge können von dazu berechtigten BLS-Anwendern eines Werkes in allen anderen eingebundenen Werken ausgeführt werden.

Mehrklientenfähig

Unterschiedliche Unternehmensbereiche wie w&p Zement GmbH, w&p Baustoffe GmbH und w&p Kalk GmbH werden im Logistikleitsystem BLS auch als einzelne Unternehmen geführt. Sämtliche Daten sind dem entsprechenden Klienten klar zugeordnet.

Wartungsvertrag mit Fernwartungsverbindung

Der reibungslose Betrieb wird an allen Standorten mit einem Wartungsvertrag abgesichert. Dabei werden nicht nur regelmäßig vorbeugende Wartungen durchgeführt, sondern bei Störungen schnellst möglichst geholfen und Reparaturen in garantierter Reaktionszeit übernommen.

Zusätzlich steht ein 24 Stunden / 7 Tage Hotline-Support zur Verfügung. Mittels Fernwartung ist eine Verbindung direkt zum gewünschten Teilnehmer (Server, Arbeitsplatz oder Selbstbedienungsterminal) möglich. Damit erhält der Kunden egal in welchem Werk rasch Unterstützung.

Wir informieren Sie gerne über weitere Möglichkeiten von BLS: Kontakt
 
 

Das könnte sie auch interessieren
BERTHOLD liefert Logistik-Leitsystem an HKW Aarberg AG
Renergia profitiert von professioneller System-Betreuung
Großauftrag von ROHRDORFER
Besuch aus der Schweiz: Werkabnahme Limeco bei BERTHOLD